Sie befinden sich hier: Aktuelles | Detailansicht | 
< Familientag bei strahlendem Sonnenschein
13.05.19 22:00 Alter: 10 Tage
Kategorie: Abteilung Dornstadt
Von: Florian Wagner
Gemeinsame Gefahrgut-Übung mit der Feuerwehr Ulm-Lehr

Der erste Einsatztrupp erkundet die Lage und gibt die Stoffbezeichnung an den Einsatzleiter per Funk durch.

Der erste Einsatztrupp erkundet die Lage und gibt die Stoffbezeichnung an den Einsatzleiter per Funk durch.

Das leckgeschlagene Fass wird in ein Bergefass gehoben.

Das leckgeschlagene Fass wird in ein Bergefass gehoben.

Die Einsatztrupps werden am Dekontaminationsplatz zunächst gereinigt, bevor sie den Chemikalienschutzanzug wieder ausziehen können.

Die Einsatztrupps werden am Dekontaminationsplatz zunächst gereinigt, bevor sie den Chemikalienschutzanzug wieder ausziehen können.

Die Lage an der Autobahn A8 und der hochfrequentierten Bundestraße B10, sowie das Industriegebiet Himmelweiler mit dem Containerbahnhof, erfordert immer einen Einsatz mit Gefahrstoffen. Die Feuerwehr Dornstadt ist seit geraumer Zeit mit Chemieschutzanzügen (CSA) ausgestattet um im Ernstfall eine Lageerkundung oder Menschenrettung durchzuführen. Durch die örtliche Nähe ist die Feuerwehr Dornstadt meistens vor den Spezialisten des Gefahrgutzuges Ulm vor Ort und muss die ersten Maßnahmen ergreifen.

Die Übung eines solchen Einsatzszenarios war Thema am vergangenen Freitag. Gemeinsam mit den Kameraden aus Ulm-Lehr wurde an einem ehemaligen Industriegebäude geübt. Angenommen wurde folgende Lage: beim Entladen eines Pritschenfahrzeuges wurde ein Fass mit Ammoniaklösung beschädigt und schlug Leck. Die Flüssigkeit tropfte von der Ladebordwand, der Mitarbeiter konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Außerdem hatte das Fahrzeug noch einen Kanister Schwefelsäure geladen.

Unter der Leitung von Zugführer Björn Stoll wurden sukzessive die Einsatzkräfte aus Dornstadt und Ulm-Lehr zum Übungsobjekt angefordert. Die Feuerwehr Dornstadt übernahm die Erkundung unter Chemikalienschutzanzug, die Feuerwehr Ulm-Lehr den Aufbau des Dekontaminationsplatz, Bereitstellung von Bergefässern und Sicherungstrupps in Chemikalienschutzanzügen. Ziel war die Übung der Zusammenarbeit beider Feuerwehren, welche gut klappte. Abschließend zeigte die Feuerwehr Ulm-Lehr den Ablauf der Dekontamination und die Stoffanalyse um ein geeignetes Bergemittel auszuwählen.

Vielen Dank an die Kameraden aus Lehr und den Übungsorganisatoren für den lehrreichen Abend!